Hugo Robben gelang gestern der erste 100er in dieser Saison. Vom niederländischen Schleppge­lände Toldijk flog er 123,45 km bis kurz vor Osnabrück.

Um kurz nach 13:00 Uhr startete er mit seinem Mac Para Magus 6 und ließ sich per Stufenschlepp auf eine Ausklinkhöhe von 650 m schleppen. Die Bedingungen waren zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht so optimal. Bei Hengelo wäre der Flug mit gerade mal 150 m über Grund fast schon zu Ende gewesen. Mit der retten­den Ablösung ging es dann aber bis auf 1.150 m hoch und mit ordentlich Windversatz Richtung Osten:

Verder ging het soepeltjes, met stukken mooie wolkentraten en lekkere bellen. Heerlijk gevlogen.

Nach einer Stunde Flugzeit überquerte er mit einer Höhe von 1.300 m die deutsch/nieder­ländische Grenze bei Vreden. Hinter Ahaus erreichte er mit 1.447 m den höchsten Punkt seines Fluges! Um 16:00 Uhr landete er kurz hinter dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück: 123,45 km! Respekt.